Autorenlesung mit Ulla Hahn am 12. November

Am Donnerstag, 12. November ist Ulla Hahn bei uns zu Gast. In den 70er Jahren zunächst bekannt geworden durch ihre Gedichte, erschien 2001 der erste Teil ihres nunmehr dreiteiligen Werkes entlang der eigenen Biographie. Im Buch „Das verborgene Wort“ beginnt die Geschichte von Hilla Palm, ihr Aufwachsen in der Enge einer katholischen Arbeiterfamilie in einem kleinen Dorf am Rhein. Fortsetzung findet Hillas Lebensweg im zweiten Buch „Aufbruch“, sie wächst heran und beginnt zu verstehen, was ihr bis dahin unverständlich war. In ihrem neuen Buch „Spiel der Zeit“ hat Hilla das Dorf verlassen und ist eingetaucht in die aufregende Welt eines Universitätsstudiums, und das in einer Zeit des Umbruchs und der Auflehnung gegen das Establishment in den 68er Jahren.

Ulla Hahn selbst sagt: “Schreiben heißt für mich nicht nur, die Wirklichkeit nachstellen- das tue ich in einigen Kapiteln auch, und mit Lust-, vor allem aber will ich die Wirklichkeit vergrößern, verlangsamen, vertiefen. Die Überraschung im Alltäglichen und Unspektakulären mit sprachlichen Mitteln aufspüren, etwa, wie ein Büro geputzt oder Wäsche aufgehängt wird, das fordert mich heraus.“

Ulla Hahn liest aus ihrem neuen Buch „Spiel der Zeit“, Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei. Zugang nur solange Sitzplätze vorhanden sind.

Kategorie: Ausstellungen und Veranstaltungen  | Tags:
Diesen Beitrag abonnieren 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.